Die Geschichte der Demokratie in Bayern
entdecken und erleben

1978
1952
1945
1818191919461948
166319491832heute1525

Orte der Demokratie in Bayern

Ob Bamberg, Regensburg, München, Nürnberg oder Herrenchiemsee – zahlreiche Orte in Bayern sind Schauplätze demokratiegeschichtlicher Ereignisse. Dort haben sich Menschen für das demokratische Gemeinwesen eingesetzt. Der Wunsch nach Freiheit und Mitbestimmung reicht weit zurück in die Geschichte. Der Weg zur parlamentarischen Demokratie führte auch in Bayern über viele Stationen und war keine geradlinige Entwicklung. Die Auseinandersetzung mit der Demokratiegeschichte schärft das Bewusstsein für den Wert unserer heutigen Demokratie.

Die Ausstellung lädt ein zur gedanklichen Reise an die historischen Schauplätze, fragt aber auch nach der heutigen Bedeutung der Orte.

Anhand von historischen Exponaten werden zentrale Momente, Personen und Ereignisse der Demokratiegeschichte Bayerns greifbar. Mit dem Element der Graphic Novel werden, gestützt auf Zeitzeugenberichte, Erinnerungen oder Dokumente, auch persönliche Demokratiegeschichten einzelner Bürgerinnen und Bürger dargestellt.




„Die deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts hat gezeigt, wie schnell Demokratie verspielt werden kann. Deshalb müssen wir wachsam sein. Demokratie braucht Mut und Tatkraft. Demokratie braucht Bekenntnis und Einsatz. Dafür, dass wir in Demokratie, Freiheit und Frieden leben können, tragen wir gemeinsam Verantwortung.

Orte der Demokratie sind also nicht nur ein Anlass, zu fragen, was in der Vergangenheit war, sondern angesichts der gegenwärtigen Krisen in Europa und anderswo auf der Welt auch ein Auftrag für die Zukunft: Mögen die Orte der Demokratie uns Mahnung, Gebot und Verpflichtung sein, gemeinsam immer und überall für eine Zukunft in Demokratie, Freiheit und Frieden einzutreten – für ein Leben in Würde!“Ilse Aigner, MdL, Präsidentin des Bayerischen Landtags

Die Orte der Demokratie

  • 1525
    Memmingen
    Haus der Kramerzunft

    öffnet die Seite von Memmingen

    In den Zwölf Artikeln forderten die Bauern in Oberschwaben 1525 Menschen- und Freiheitsrechte.

    Mit dem Aufkommen der Reformation beriefen sie sich auf „göttliches Recht“.

    1525 Memmingen
  • 1594 | 1663-1806
    Regensburg
    Altes Rathaus

    öffnet die Seite von Regensburg

    Der „Immerwährende Reichstag“ war die Vertretung der Reichsstände und tagte als Gesandtenkongress von 1663 bis 1806 dauerhaft in Regensburg.

    Die Reichsstände und der Kaiser verhandelten hier Fragen der Gesetzgebung.

    1594 | 1663 Regensburg
  • 1828 | 1832
    Gaibach

    öffnet die Seite von Gaibach

    An der Konstitutionssäule in Gaibach wird seit 1828 regelmäßig die bayerische Verfassung von 1818 gefeiert.

    Beim Gaibacher Fest 1832 wurden Rufe nach einer Reform der Verfassung, nach mehr Volksbeteiligung und einer Sicherung der Meinungsfreiheit laut.

    1828 | 1832 Gaibach
  • 1818 – 1934
    München
    Prannerstraße 8

    öffnet die Seite der Prannerstraße 8 in München

    Der Bayerische Landtag war das maßgebliche Forum für Bayerns Entwicklung von einer konstitutionellen Monarchie hin zu einer parlamentarischen Demokratie. Von 1818 bis 1933/34 tagte er in der Prannerstraße in München.

    1818 – 1934 München
  • 1919
    Bamberg
    Spiegelsaal

    öffnet die Seite von Bamberg

    Der Spiegelsaal der Bamberger Harmonie ist ein zentraler Ort für die moderne bayerische Verfassungsgeschichte. Hier wurde 1919 die erste demokratische Verfassung des Freistaats Bayern verabschiedet.

    1919 Bamberg
  • 1919
    Vilshofen
    an der Donau

    öffnet die Seite von Vilshofen

    In Vilshofen fand 1919 der erste Politische Aschermittwoch statt.

    Die Tradition des rhetorischen Schlagabtausches zwischen den Parteien entwickelte sich immer mehr zu einem Polit-Event von überregionalem Interesse.

    1919 Vilshofen
  • 1919
    Nürnberg
    Gewerkschaftshaus

    öffnet die Seite von Nürnberg

    Die Vertreter der freien Gewerkschaften aus ganz Deutschland trafen sich 1919 in Nürnberg zur Gründung eines gemeinsamen Dachverbands – dem „Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbund“.

    1919 Nürnberg
  • 1945
    Wohlmuthshüll

    öffnet die Seite von Wohlmuthshüll

    Die frühe Wahl der Gemeindevertreter in Wohlmuthshüll können als Beitrag zur Erneuerung von Demokratie und Gesellschaft in Bayern interpretiert werden.

    1945 Wohlmuthshüll
  • 1946
    München
    Große Aula der LMU

    öffnet die Seite der Ludwig-Maximilians-Universität

    In der Großen Aula der LMU beriet ab Juli 1946 die Verfassunggebende Landesversammlung über die bis heute gültige Verfassung des Freistaats Bayern.

    1946 München
  • 1948
    Herrenchiemsee

    öffnet die Seite von Herrenchiemsee

    Auf Herrenchiemsee leistete im August 1948 ein Sachverständigengremium wichtige Vorarbeiten für das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland.

    1948 Herrenchiemsee
  • 1952
    Passau

    öffnet die Seite von Passau

    Mit den Festspielen Europäische Wochen in Passau wurde 1952 ein Anstoß für den europäischen Einigungsprozess gegeben.

    1952 Passau
  • 1978
    Ermershausen

    öffnet die Seite von Ermershausen

    Der Ort Ermershausen, der über Jahre hinweg mit Ausdauer gegen die kommunale Gebietsreform protestierte, ist ein Beispiel für die Möglichkeiten von zivilgesellschaftlichem Engagement

    1978 Ermershausen
  • 1949–heute
    München
    Maximilianeum

    öffnet die Seite vom Maximilianeum

    Das Maximilianeum ist als Sitz des bayerischen Parlaments seit 1949 der zentrale Ort für die parlamentarische Demokratie in Bayern.

    1949–heute München

Wo?

Wo genau sich die „Orte der Demokratie" befinden, ist auf der Interaktiven Karte zu entdecken.

Interaktive Karte

öffnet die interaktive Karte

Aktuelle Termine

15.10. - 18.11.2021

München

Bayerischer Landtag, Maximilianeum – Kreuzgang
Max-Planck-Straße 1, 81675 München

Anmeldung

Material für Schulen

Die methodischen und thematischen Vorschläge, die gemeinsam mit der Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit entwickelt wurden nehmen Schülerinnen und Schüler mit auf eine Zeitreise, bei der sie die Orte der Demokratie in Bayern besuchen und durch die Auseinandersetzung mit der Demokratiegeschichte das Bewusstsein für den Wert unserer heutigen Demokratie schärfen.

Materialschuber „Orte der Demokratie in Bayern“

Film über den Bayerischen Landtag für den Einsatz im Unterricht